Saguaro NP

Saguaro,National Park

Der Saguaro National Park (ich glaub man spricht das Sawuaro oder so ähnlich) ist ein eher kleiner und weniger bedeutender Nationalpark im Südosten Arizonas. Gleich neben Mexico. Interessanterweise ist der Park geteilt. Ein Teil links und ein Teil rechts von Tucson, AZ.

Landschaftlich fand ich den Park weniger beeindruckend (aber ich hab auch nur einen kleinen Teil des östlicheren Teiles gesehen), die Vegetation war dafür umso interessanter:
Vegetation des Saguaro National Park
Hier mal alles auf einem Bild. Der Saguaro (so heisst der Kaktus in der rechten Bildhälfte), der auch Namensgeber dieses Parks ist dominiert in Wirklichkeit mehr als auf dem Bild. Alles voll damit. Wie im Western. Total geil. Die anderen Pflanzen sind andere Pflanzen. Uninteressant.
Ein amtlicher Saguaro schaut dann eher so aus:
da fällt mir nix ein
In schlauen Büchern kann man nachlesen dass das Ding recht schwer werden kann und bis zu 200 Gallonen Wasser (das sin 750 Liter) in seinen Wurzeln speichern kann. Genug für ein Jahr.

Also munter drauf los spaziert, Kakteen angucken.
highway
Durch den trockenen Sand der Sonorawüste, vorbei an der vielfältigen Kaktusvegetation:
It´s desert, man!

“Oh, guck mal da, der ist ja tot!”
Photobucket
dead cactus
Ja, auch Kakteen sterben und verrotten langsam.

Und dann, dann hab ich noch was ganz besonderes entdeckt:
Photobucket
Einen Kaktus. Der Wahnsinn!
Nur die Spitze, die ist kaputt. Das kommt alle 200.000 Kakteen mal vor (so viele musste ich also angucken um die kaputte Spitze zu finden). Experten wissen (laut Nationalparkbroschüre) nicht wie so etwas entsteht oder was mit dem Saguaro passiert ist. Ich weiss es auch nicht.
kaputt

Man könnte ja meinen, dass so ein Haufen Kakteen recht schnell langweilig wird. Ist ja schließlich kein Wald wo man einfach so durchspaziert, man ist ja Tourist, weit gereist, hat Eintritt bezahlt, man will was sehen. Und dann? Ein Kaktus neben dem anderen?
Aber nein, viele verschiedene Kakteen, viele mit eigenem Charakter, ja geradezu humanen Zügen:
Da hätten wir einen Pharao:
Saguaro,National Park
Modell Kronleuchter:
Kronleuchter
Einer wo mir nichts einfällt:
Photobucket
Kennt ihr Carlton (aus “der Prinz von Bel Air”)?:
Big Momma
einen gut bestückten:
meiner ist am größten
der einarmige Bandit:
Saguaro,National Park
der metrosexuelle Künstlertyp:
metrosexueller Künstlertyp
ein Pastorenehepaar:
Pastor mit Frau
und ein Hippiepärchen:
Hippiepärchen

Wenn die nicht alle so tierisch lahmarschig wären könnte man da ja fast ein Theaterstück draus basteln.
Ja, aber irgendwann ists auch genug. Ich glaub das ist ein Park den man nach einem Tag ausreichend besichtigt hat. Man kann natürlich auch Wochen oder gar Monate da drinnen zubringen, aber ich finde dafür gibts interessantere Ziele.
Also wünscht man des Abends eine gute Nacht und zieht weiter:
Photobucket