Home sweet home…

Posted by Julian on August 9th, 2007 filed in Allgemein, USA, Das Besondere im Alltaeglichen

Einen wunderschoenen guten Tag.
Ich glaub ich darf mich ein bisschen fuer die intensieve Betreuung dieser Homepage entschuldigen. Einerseits gibts nicht mehr soooooo viel zu berichten und andrerseits hab ich mich schon ganz gut eingelebt. Grad fuehl ich mich hier so richtig zuhause. Natuerlich werde ich dann bald gehen. Wenns am schoensten ist soll man bekanntlich die Party wechseln…
Ja, zuhause fuehlen. Wie drueckt sich das aus? Ich hab zu viele Termine, zu viele Sachen die ich noch machen mag, fuer die ich aber nicht mehr genug Zeit hab. Aber natuerlich gibt es auch deutlich positivere Seiten. Ich kenn immer mehr Leute und kann mich teilweise auch dran erinnern. In den letzten 7 Tagen hab ich jeden Tag Bier getrunken. Nur einmal allein. Also immer mit netten Leuten unterwegs. Nen guten Gottesdienst hab ich gefunden und nen Auto hab ich ja inzwischen auch (das wird bald mein Heim…). Ja, eigentlich vermiss ich Deutschland gar nicht. Nur ein paar Sachen. Z.B. RitterSport Alpenmilch (kostet hier 2,5o) Doener (in Seattle gibts vielleicht einen), jemanden der freiwillig Ruecken massiert, Tiefkuehlpizza (ueberhaupt gibts hier kein brauchbares Fertigessen, bzw. das ist so teuer wie essen gehen), Ebay.de (manche Fahrradteile sind da deutlich billiger…). Achja, und natuerlich die Alpen, den Gardasee… Aber da gibts hier auch nette Konkurrenz (ich lass mal Bilder Sprechen. Schwarzer Helm hab ich fotografiert (mit ner digitalen Spigelreflex mit Funkblitz. Das macht Spass) und der mit dem weiss-blauen Helm bin ich:

Hat Spass gemacht. Und die Bilder geben auch nur einen kleinen Teil davon wieder…

Ja, ich glaub ich muss dann mal schlafen. Bin grad ein wenig erkaeltet (daemliche Klimaanlagen ueberall…) und das passt ueberhaupt nicht zu meinen Plaenen (Bootfahren und Planschen…).
Bis demnaechst dann mal (vielleicht hab ich auch bald den ein oder anderen Gastautoren!

Comments are closed.